Niger: Markteinführung von Caya® Diaphragma und Caya® Gel

FRANKFURT, SAN DIEGO, WASHINGTON
KESSEL medintim, WCG Cares (WCG) und Population Services International (PSI) gaben die Einführung des Caya® Diaphragmas und des Caya® Gels in Niger bekannt.

Die Einführung des Caya® Diaphragmas und Caya® Gels in Niger wird durch das Projekt Expanding Effective Contraceptive Options (EECO) unterstützt, das von der United States Agency for International Development (USAID) finanziert wird.

Das EECO-Projekt, das von der WCG geleitet und in Partnerschaft mit PSI durchgeführt wird, soll die Einführung neuer und verbesserter Verhütungsmethoden unterstützen, um den Bedürfnissen von Frauen und Mädchen weltweit besser gerecht zu werden.

Die Einführung des Caya® Diaphragmas und Caya® Gels, einer nicht-hormonellen, diskreten und wiederverwendbaren Barrieremethode, unterstützt die gemeinsamen Bemühungen von WCG und PSI, den Zugang zu einer Reihe von Verhütungsmitteln zu erweitern. PSI wird das Caya® und Caya® Gel in der nigerianischen Hauptstadt Niamey vermarkten und vertreiben, Community-Gesundheitspersonal und Gesundheitsdienstleister ausbilden, um Frauen die Methode neben anderen Optionen im Rahmen einer fundierten Auswahl anzubieten.

 

Niger hat eine der höchsten Geburtenraten der Welt, mit Frauen, die im Durchschnitt mehr als sieben Kinder in ihrem Leben haben, was zum Teil auf den extrem geringen Einsatz von Verhütungsmitteln zurückzuführen ist. Die nigerianische Regierung setzt sich jedoch dafür ein, den Einsatz von Verhütungsmitteln zu erhöhen. Nicht nur als Mittel zur Verringerung der Morbidität und Mortalität von Müttern und Kindern, sondern auch zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung.

KESSEL medintim, WCG und PSI setzen sich dafür ein, den Zugang zu einer breiten Palette von Verhütungsmitteln in Niger zu verbessern; einschließlich nicht-hormoneller, sog. „On-Demand-Methoden“ wie dem Caya® und Caya®-Gel. Im Gegensatz zu klassischen Diaphragmen passt das Caya® aufgrund seiner anatomischen Form den meisten Frauen, wodurch in Ländern wie Niger mit einem Mangel an ausgebildeten Gesundheitsdienstleistern kein Anpassen erforderlich ist.

“Unsere Marktforschung zeigt, dass Frauen und Männer mehr Verhütungsmittel wünschen, die in ihrer Kontrolle liegen und die keine Nebenwirkungen haben”, sagt Moumouni Boubacar, EECO-Projektmanager bei PSI Niger. “Das Caya® macht es Paaren möglich, zu entscheiden, wann es mit der Verhütung beginnt und aufhört, ohne einen Arzt in einem geschäftigen Gesundheitszentrum aufsuchen zu müssen.”

“Wir freuen uns über die Resonanz von Frauen und Anbietern auf das Caya® Diaphragma. Vor allem, um zu sehen, ob das Caya® die Bedürfnisse von Frauen erfüllen kann, die keine anderen Arten von Verhütungsmitteln verwenden wollen”, sagte Martin Kessel, Geschäftsführer von KESSEL medintim. “Wir wissen, dass Frauen in anderen Ländern leicht gelernt haben, Caya® und diese neue Methode zu benutzen, also kann sich dies in Niger ebenfalls zeigen. Da Diaphragmen seit Jahrzehnten nicht mehr erhältlich sind oder beworben werden, testen wir nicht nur die Akzeptanz einer weiteren Variante eines Verhütungsmittels, sondern führen eine neuartige Methode auch bei Frauen und ihren Partnern und sogar bei Familienplanern ein, die bisher noch keine solche Möglichkeit hatten”.

“Die Bedürfnisse von Frauen an Verhütungsmitteln ändern sich im Laufe ihres Lebens und sie brauchen Methoden, die auf ihre individuellen Umstände abgestimmt sind”, sagte Shannon Bledsoe, WCG-Exekutivdirektorin. “Die Einführung dieser bedarfsorientierten, nicht-hormonellen Methode gibt Frauen in Niger eine weitere Möglichkeit der Empfängnisverhütung.”

 

Über KESSEL medintim

KESSEL medintim ist Hersteller von Medizinprodukten, spezialisiert auf Verhütungsmittel und Gesundheitsprodukte für Männer und Frauen. Das Unternehmen mit Sitz in Mörfelden-Walldorf, Deutschland, beliefert mehr als 40 Länder über ein Netzwerk von lokalen Vertriebspartnern. KESSEL medintim ist nach ISO CE 13485 für Forschung, Entwicklung und Fertigung zertifiziert und verfügt über eine erweiterte MDSAP-Zulassung für die USA (FDA), Canadian Health und Australien (TGA). Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung ist KESSEL medintim hochinnovativ bei neuen Technologien und verwendet fortschrittliche Materialien.

 

Über WCG Cares

WCG ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dafür einsetzt, Frauen und Mädchen zu befähigen, fundierte Entscheidungen zu treffen und Zugang zu kritischen Produkten und Dienstleistungen der reproduktiven Gesundheit zu erhalten. Die Qualifikation der WCG bei der Produkteinführung hat sie zu einem bevorzugten Partner von Unternehmen gemacht, die Produkte aus Labors und Produktionsstätten zu den Frauen bringen wollen, die sie brauchen. Die WCG zeichnet sich durch strategische Partnerschaften aus, um weltweit neue Verhütungsmethoden einzuführen und zugänglich zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wcgcares.org

 

Über Population Services International

Population Services International (PSI) ist eine führende globale Gesundheitsorganisation, die in den Bereichen reproduktive Gesundheit, HIV, Malaria, Kinderüberleben, nichtübertragbare Krankheiten und Hygiene tätig ist. In Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Sektor und unter Nutzung der Märkte hilft PSI Menschen in den Entwicklungsländern, ein gesünderes Leben zu führen und gezielt Familien zu planen. Die PSI verwaltet soziale Franchiseunternehmen, die erschwingliche Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen anbieten und Gemeinden und Familien durch Gesundheitserziehung stärken. PSI betreibt Programme in 50 Ländern der Welt und Franchise-Netzwerke in 30 Ländern in Asien, Afrika und Lateinamerika. Weitere Informationen finden Sie unter www.psi.org

 

Photo credit: © PSI/Alexandra Angel

Pressemeldung als PDF herunterladen