highlight bild

Das Unternehmen

Über 30 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Herstellung in den Bereichen Kontrazeption und Sexualmedizin.

Die Firma wurde 1987 von Gertrud Halberstadt, Dr. med. K.O.K. Hoffmann und Martin Kessel gegründet und firmierte bis 1997 als Firma des Verbandes Pro Familia unter dem Namen „PROFAMILIA Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG“ in Frankfurt am Main.

Weiterführende Seiten


Die Unternehmensgründer, v.l.n.r.: Gertrud Halberstadt, Dr. med. K.O.K. Hoffmann, Martin Kessel

Nach Ausscheiden aller Gesellschafter aus dem Verband Pro Familia firmierte das Unternehmen als KESSEL Marketing & Vertriebs GmbH. Seit November 1999 ist der Sitz des Unternehmens in 64546 Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt am Main.

Im Mai 2014 wurden der Firmenname und die Unternehmensziele der veränderten Geschäftstätigkeit angepasst: Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Medizinprodukten zur Kontrazeption und Sexualmedizin werden unter dem Namen KESSEL medintim GmbH fortgesetzt.

Im April 2016 wurden die neuen Geschäftsräume in der Nordendstr. 82-84 bezogen. Zusammen mit Fa. Distler Medizintechnik wurde nun noch effizienter und Ressourcen schonender gewirtschaftet.

Im Juni 2019 ist die Firma DISTLER Medizintechnik GmbH mit der KESSEL medintim GmbH verschmolzen und  in dieser aufgegangen. Die KESSEL medintim GmbH hat somit die Rechtsnachfolge der DISTLER Medizintechnik GmbH angetreten.


Neue Geschäftsräume in der Nordendstraße

Das Unternehmen ist seit 2005 zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten gem. CE Anhang II der 92/43/EWG und EN ISO 13485:2016. Schwerpunkte bleiben weiterhin die Entwicklung und Produktion von Medizinprodukten zur Kontrazeption und Sexualmedizin. Unser Fokus ist es, von den Menschen gefragte und gesuchte Lösungen zu entwickeln. Jedes unserer Produkte ist mit persönlichem Engagement und „Herzblut“ entwickelt. Wir kennen jedes unserer Produkte sehr gut und arbeiten in 45 Ländern mit qualifizierten Vertriebspartnern zusammen.

Die Produktion erfolgt nahezu ausschließlich in Deutschland. Der Vertrieb der Medizinprodukte erfolgt in über 45 Länder in Europa, dem Nahen Osten, Australien, Afrika und Nordamerika.